30. April 2017

Meine erste internationale Meisterschaft

An Deutschen Meisterschaften habe ich mittlerweile schon ein paar Mal teilgenommen. Auf die Idee an einer internationalen Meisterschaft teilzunehmen, haben mich Elke und Jürgen Keller gebracht. Die beiden Bergziegen aus dem Filstal haben sich vollkommen Berg- und Trailläufen verschrieben und waren in Spanien natürlich auch am Start. Die Berglauf-Europameisterschaft der Senioren zog über 200 Starter der Master Altersklassen aus zwölf Nationen in die Katalanische Industriestadt Sabadell nordwestlich von Barcelona. Der Monte Scatano Berglauf  führte über 13,5 Kilometer mit knackigen 580 Höhenmetern und entsprach durch die Auf- und Abpassagen eher einem Singeltrail. Für mich als oberschwäbischer Flachland Läufer waren die schmalen Singeltrails technisch sehr anspruchsvoll, vor allem die Bergabpassagen hatten es in sich. Der leichte Nieselregen machte die Strecke noch mal schwieriger, weil die großen Steine hierdurch naß und rutschig waren.Montescatano_3
Hier hat mich Jürgen regelmäßig abgehängt. Ich hatte dann in den flachen Streckenteilen immer zu kratzen, dass ich wieder an ihn rankomme. Da hat Jürgen beim downhill Laufen einfach die bessere Technik. Ich hatte immer ein wenig Angst, dass ich jetzt gleich wegrutsche und stürzen könnte. Elke erzählte dann später, dass die jungen Damen bei ihr im Feld teilweise die steilen Singletrails auf dem Hosenboden runter gerutscht sind. Nur dass man mal eine Vorstellung bekommt.
Bei Kilometer acht erspähte Jürgen seinen Alterklassen Konkurrent aus England. Das motivierte uns noch mal alles zu geben. Wir sind aber an den Engländer nur unwesentlich rangekommen, denn der Bursche konnte auch sehr gut downhill laufen. Und so wurde Jürgen vierter bei der Europameisterschaft, ich hingegen bin in der AK 40 auf den 18 Platz gekommen. Für die Strecke habe ich 1:06:28 Stunde benötigt, der Gesamtsieger aus Spanien war zwölf Minuten schneller. Da fällt der internationale Vergleich gleichwohl ernüchternd aus.Montescatano_1

www.42komma2.de -Faszination Marathon-

Chicago 2016

Chicago Marathon 2016 (Zeit 2:49:19)

Foto: Isaak Papadopoulos

Zitate


„Das Gefühl, wenn man nach einem Lauf auf dem Sofa sitzt, ist immer besser als das Gefühl,
auf dem Sofa zu sitzen und sich vorzustellen, man wäre gelaufen.“

Puff Daddy (Rapper, Musikproduzent, Marathonläufer)