27. Juni 2016

Gute Platzierung beim Nudellauf

Zum ersten Mal bin ich beim Run in die Ferien in Münsingen am Start gestanden. Mit meinen Lauffreunden Hubbe, Reinhold und Michael mache ich mich auf den Weg auf die schwäbische Alb. Das Nachmelden am alten Rathaus war schnell geschehen. Beim Warmmachen laufen wir den 1000 Meter Rundkurs ab und haben dann auch gleich gesehen, daß es um einige Ecken geht und es auch eine kleine Steigung zu laufen gilt. Das war jetzt keine Überraschung für uns, denn wir hatten uns im Vorfeld über die Streckenführung auf der Veranstalter Homepage informiert. Wir haben aber auch gesehen, was Münsingen für ein schönes Städtchen mit tollen Fachwerk Häusern ist.
Mit etwas Verspätung wurde dann der 10 km Lauf gestartet. Hubbe und ich hatten uns vorgenommen, die erste Runde bzw. den ersten Kilometer in 3:40 Minuten zu rennen. Die große Uhr an Start und Ziel zeigt 3:30 Minuten an. War ja klar, daß wir etwas zu schnell angehen. Schon in unserer dritten Runde überrunden wir den ersten Läufer. Ab der fünften Runde werden unsere Rundenzeiten auch langsamer, das sommerliche schwülwarme Wetter bremst uns etwas in unserem Tun aus. Hubbe kann sich von mir absetzen oder besser gesagt, ich muß von ihm abreißen lassen. Nach jeder Runde werden meine Beine schwerer und da bauen mich die motivierenden Zurufe von Darko nochmal auf. Die Lücke zu Hubbe wird nur sehr langsam größer, ich komme aber nicht mehr an meinen Lauffreund ran. In der letzten Runde pirscht sich ein Läufer von hinten an, ich höre deutlich seine Schritte. Er zersägt mich dann auf den letzten 200 Metern vor dem Ziel. Ich biege in das Ziel ein und bin dann erst einmal froh, daß es vorbei ist. Im Ziel bekommt dann jeder Finisher eine Packung Nudeln vom Sponsor überreicht.
Bei der Auswertung des Laufes gibt es Schwierigkeiten und so gilt es eine Wartezeit zu überbrücken. In der ersten Version der Ergebnisliste sind die Zeiten um 20 Sekunden zu niedrig. Später wird meine Zeit auf 37:58 Minuten angepaßt, an Rang sieben und dem Sieg in der AK ändert sich natürlich nichts. Bei der Siegerehrung bekomme ich dann die zweite Packung Nudeln geschenkt, somit ist der Kosename auch Programm in Münsingen.

Muensingen2016

Beim Tempodauerlauf in Münsigen auf der Schwäbischen Alb von Benjamin Lau erwischt worden.

www.42komma2.de -Faszination Marathon-

Chicago 2016

Zitate


„Das Gefühl, wenn man nach einem Lauf auf dem Sofa sitzt, ist immer besser als das Gefühl,
auf dem Sofa zu sitzen und sich vorzustellen, man wäre gelaufen.“

Puff Daddy (Rapper, Musikproduzent, Marathonläufer)