7. Mai 2016

Meine Premiere in Waldsee beim Zehner

Ich bin schon einige Male beim Lauffieber in Bad Waldsee gestartet, habe sogar 2010 den Marathon gewinnen können. In diesem Jahr gebe ich mein Debüt in Waldsee beim 10 km Lauf. Da ich tags zuvor ja bereits am Teufelslauf teilgenommen habe und somit schon eine gute Vorbelastung in den Beinen habe, ist ein Halbmarathon nicht ratsam.
Nach der Abholung der Startnummer treffe ich auch schon die ersten bekannten Gesichter. Ich habe noch genügend Zeit bis zum Start um 15 Uhr und setze mich noch in den Schatten am Stadtsee. Es hat heute frühsommerliche Temperaturen und das wird sich beim Laufen auch auswirken, vorallem weil wir es noch nicht gewohnt sind. Daher halte ich auch das Ein- oder Warmlaufen recht kurz und knapp. An der Startlinie treffe ich dann noch weitere Verdächtige. Die Zeit reicht noch, um kurz hallo zu sagen bevor das Feld mit fast 300 Starten auf die Strecke geschickt wird. Es sind fünf Runden um den Statdsee zu absolvieren. Ich versuche gleich nach dem Start nicht zu überpacen, was mir leider nicht voll gelingt. Die erste 2000 Meter Runde schließe ich nach 7:10 Minuten ab. Sauber, aber leider für mich zu schnell. Da ich im Dunstkreis der führenden Frau laufe, habe ich auch eine Radbegleitung an meiner Seite. Die zweite Runde mit 7:24 Minuten hat dann vom Tempo her gepasst. Jetzt geht es auch schon mit den Überrundungen los, die kosten natürlich auch immer etwas Zeit. Der blöde Buckel an der Kirche, der auch noch mit Kopfsteinpflaster ist, verlangt schon ein paar Körner extra. Mir kommt es vor, als ob der Buckel von Runde zu Runde steiler wird. Am schlimmsten ist die vierte Runde, da kommt die Sauerstoff Schuld voll zur Geltung. Wobei es von den Beinen her gut geht, was mich ein wenig wundert, nach der Vorbelastung vom Vortag. Ich komme nach 37:27 Minuten im Ziel am Rathaus an. Auf den aufgestellten Monitoren kann ich sofort meine Zeit und Platzierung ablesen, ein toller Service! Ich bin als Elfter ins Ziel gekommen und konnte sogar meine Altersklasse gewinnen. Mit dem hatte ich nicht gerechnet und freue mich riesig darüber. Da muss ich natürlich auch zur Siegerehrung bleiben und die Espresso Tasse mit Lauffieber Branding in Empfang nehmen.
Waldsee_2016
Mit der SN 2117 die Frauensiegerin Nadine Grösche in der ersten Runde beim Bad Waldseer Lauffieber, mit SN 2281 meinereiner.

www.42komma2.de -Faszination Marathon-

Chicago 2016

Zitate


"Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft!"


Emil Zátopek (tschechische Lauflegende)