10. Januar 2016

tiefes Geläuf in Birkenhard

Der zweite Lauf der oberschwäbischen Crosslaufserie wird in Birkenhard ausgetragen. Mein Nachbar Matthias und ich sind wieder gemeinsam unterwegs. Dieses Mal bin ich vorangemeldet und kann sofort meine Startnummer abholen. Jetzt bleibt noch ein wenig Zeit für ein Schwätzchen mit den anderen Läufern aus dem Runnerspoint Team.
Die Strecke hier kenne ich bereits von meinem Start im Jahr 2014. Nachdem es in den letzten Tagen ordentlich geregnet hat und es augenblicklich auch macht, kommen heute die Spikes zum Einsatz. Für das schlechte Wetter sind es wirklich viele Starter, es sind 160 an der Zahl. Die Strecke ist 6,6 km lang, was sich in sechs Runden aufteilt. Nach dem Startschuss geht es das erstemal die Wiese runter, Spitzkehre und dann wieder hoch. Schon in der zweiten Runde ist es in der Spitzkehre sehr schmierig und ich komme trotz den Spikes ins Trudeln. Da ist also in den folgenden Runden Vorsicht geboten. Schon in der dritten Runde merke ich, dass es heute zäher läuft als beim ersten Lauf in Blitzenreute. Dennoch laufe ich zur führenden Frau auf. Bei Julia scheint es heute auch nicht so richtig zu laufen, denn sie wird langsamer. Bevor ich in meine letzte Runde einbiege, donnert das Führungstrio an mir vorbei. Der Führende ist hier kurz orientierungslos und verpasst den Abzweiger in Richtung Ziel. Durch dieses Missgeschick wird er nur Dritter in der Wertung. Ich dagegen kämpfe mich durch die letzte Runde. Nach 24:39 Minuten bin ich als gesamt 37. im Ziel. Nach dem Duschen und einer kleinen Stärkung hängen dann auch bereits die Ergebnislisten aus. In der Altersklasse belege ich den sechsten Rang. Somit können wir dann auch gleich heimfahren ohne an der Siegerehrung teilzunehmen. Meine Laufzeit war verglichen mit der aus 2014 gar nicht so schlecht, immerhin fast eine Minute schneller. In zwei Wochen heisst es dann wieder crossen, dann in Bad Waldsee auf dem Golfplatz.Cross2016_Birkenhard

Das Team vom Runnerspoint in Ulm mit: Lucas, Alex, Darko, Tobias und Ralf (v.l.n.r.)

www.42komma2.de -Faszination Marathon-

Chicago 2016

Zitate


"Auch zwei dünne Läufer können dicke Freunde werden.“

James Kwambai und Duncan Kibet (kenianische Weltklasse-Marathonläufer)