29. April 2012

Sieg in Reinstetten beim 10km Rottumtallauf

Der zweite Lauf der KROSS-Cup-Serie wird in Reinstetten ausgetragen. Die Strecke ist nicht bestenlistenfähig und auch nicht so schnell. Es geht teilweise über einen Schotterweg und es sind in jeder Runde ein paar Höhenmeter zu bewältigen.
Beim Start habe ich gesehen, dass die Läufer in der ersten Startreihe meine Kragenweite haben. Soll heißen, dass keiner dabei war, der eine 33 laufen könnte. Und los geht die Hatz. Ich liege an Position drei und schließe die entstandene Lücke bei Kilometer zwei. An der ersten Steigung hoch zur Landstraße verlieren wir an Tempo. Ich habe blitzschnell die Initiative ergriffen und gehe an den beiden vorbei. So, jetzt habe ich den Salat, ich führe das Feld an! Was mache ich jetzt, wieder langsamer werden, volle Pulle vorne weglaufen? Ich entscheide mich einen schnellen Kilometer einzulegen. Der Radbegleiter hat meine Verfolger im Auge und meldet eine 50m Lücke. Die Lücke wird größer, habe ich mit meinem Antritt das Richtige gemacht? Wieder die Steigung hoch auf die Landstraße, beim Ansager vorbei, die dritte und letzte Runde beginnt. Nun habe ich schon fast drei Leitpfosten Vorsprung, jetzt muß doch der Lokalmatador angreifen. Die letzten zwei Kilometer sind für mich hart und es kommt kein Angriff mehr. Ich gewinne zum ersten Mal einen 10km Lauf in 35:47 mit neuer Bestzeit, what a feeling! Jetzt freue ich mich auf den Ulmer Stadtlauf am nächsten Sonntag.

Hier der Bericht in der Schwäbischen Zeitung vom 02.05.2012:

WEITER

www.42komma2.de -Faszination Marathon-

Chicago 2016

Zitate


„Laufen ist das beste Investment in sich selbst!“


Kenesia Bekele (5.000- und 10.000 Meter-Weltrekordler)